Navigation ein/aus

Aktuelle Mitteilungen für Fachleiterinnen und Fachleiter

rechtsblau 30.08.2017 Fachforum Kommunales Integrationszentrum
Am Donnerstag, den 14.09.2017 von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr veranstaltet das Kommunale Integrationszentrum für Lehrkräfte aller Schulformen, Schulsozialarbeiter/innen und OGS Fachkräfte ein Fachforum in den Räumen der Kreisverwaltung, Raum EG 27/28, Moltkestraße 42, 51643 Gummersbach. Die Veranstaltung beginnt um 13:00 Uhr mit einem Stehkaffee. Ab 13:30 Uhr referiert der Islamwissenschaftler Elhakam Sukhin von der Universität Köln zum Thema “Jihad- Salafismus Gefährdung und religiös begründeten Extremismus bei Schülerinnen und Schülern frühzeitig erkennen“.Anschließend ist Gelegenheit zum pädagogischen Austausch. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und bitten um Anmeldung per E-Mail an komintvws@obk.de bis Montag, den 11.09.2017.

rechtsblau 03.08.2017 Fortbildungen zu Flüchtlingsarbeit und Integrationsprojekten
Die Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Weiterbildung" möchte auf eine Reihe von landesweiten Fortbildungen zu Flüchtlingsarbeit und Integrationsprojekten der Landesmusikakademie NRW aufmerksam machen. Die Fortbildungen sind konzipiert für Aktive und Interessierte an und aus musikalisch-kulturellen Projekten in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit. Die Reihe beginnt im September 2017. Die angebotenen Fortbildungen können kostenfrei besucht werden. Sie werden gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer unter https://www.landesmusikakademie-nrw.de/aktuelles/artikel/news/lma-fluechtlingsprojekte-fortbildungen-201718/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e18523e1137df0c5e318c0aabc20e272

rechtsblau 26.07.2017 Medienbrief
Ein neuer und zugleich letzter Medienbrief #7 ist erschienen. Der Medienbrief enthält Aktuelles zur Medienbildung in der Lehrerausbildung, zwei interessante Veranstaltungshinweise im Herbst, Diskussionsbeiträge zur Bildung in der digitalen Welt, Beispiele für den Medieneinsatz in Schule und Seminar, Software- und Hardwaretipps. Alle bisher erschienenen Medienbriefe finden Sie unter:http://www.zfsl.nrw.de/Service/index.html

rechtsblau 25.07.2017 Inklusions-Kongress
Am 8. - 10. September lädt der mittendrin e.V. zum Inklusions-Kongress an die Universität zu Köln ein. Das Programm geht mit einer Fülle von Veranstaltungen auf die aktuellen Herausforderungen inklusiver Schule ein und liefert: Handwerkszeug, Inspiration, Austausch, Fachdidaktik und Unterrichtsgestaltung, Schulentwicklung, individuelle Förderung, inklusive Berufsorientierung, Übergang Schule/Beruf, Freizeit, Governance Schirmherr des Kongresses ist Pablo Pineda, Europas erster Lehrer, der selbst mit der Trisomie 21 lebt. Kooperationspartner sind das Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung und der Lehrstuhl Pädagogik und Didaktik bei Menschen mit geistiger Behinderung. Programmvorschau und Anmeldung unter folgendem Link: http://www.mittendrin-koeln.de/projekte/kongress/

rechtsblau 25.07.2017 Studie Bildungschancen
Nach wie vor haben vor allem Schülerinnen und Schüler mit einem türkischen oder arabischen Migrationshintergrund geringere Bildungschancen als Kinder ohne Migrationshintergrund. Eine groß angelegte Studie des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt-Universität zu Berlin und des Forschungsbereichs beim Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR-Forschungsbereich) hat die Bedeutung von Einstellungen und Erwartungen von Lehrkräften für migrationsbezogene Ungleichheiten im Bildungssystem untersucht. Die von der Stiftung Mercator geförderte Studie zeigt zudem Strategien auf, mit denen die Leistungen von benachteiligten Schülerinnen und Schülern gezielt gefördert werden können. Weitere Informationen unter: https://www.svr-migration.de/publikationen/vielfalt-im-klassenzimmer/

rechtsblau 25.07.2017 „Einstiegsprozesse in den Rechtsextremismus und gewaltbereiten Salafismus: Gemeinsamkeiten – Unterschiede – Gegenmodelle“
Der Einstieg in extremistische Gruppen ist ein offener Prozess, Feindbilder und Verhaltensweisen sind oft noch nicht verfestigt. Können hier von außen Impulse gegeben werden, um den Annäherungsprozess zu verhindern? Wie können wir als demokratische Gesellschaft gefährdeten Jugendlichen helfen? Können wir Annäherungsprozesse von außen erfolgreich stoppen? Die Veranstaltung am 17.10.2017 beschäftigt sich mit dem Beginn der Lebenswege junger Menschen in rechtsextremistischen oder salafistischen Gruppen und richtet sich an pädagogische Fachkräfte sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Arbeit. Weitere Infos unter: https://www.mohrevents.de/mfkjks/pb/ers/

rechtsblau 25.07.2017 Fremdsprachentag
Der Verein Englisch und Mehrsprachigkeit wird am 13. September den Fremdsprachentag 2017 wieder an der Universität Paderborn veranstalten.Eine Fülle von Vorträgen und Workshops wird von einer umfassenden Verlagspräsentation der für den Fremdsprachenbereich etablierten (und auch weniger bekannten) Verlage begleitet. Weitere Informationen können auf folgender Homepage abgerufen werden, wie z.B. die bequeme Online-Anmeldunghttp://www.eum-westfalen-lippe.de

rechtsblau 29.05.2017 Zeitschrift für Inklusion
Eine neue Ausgabe der Zeitschrift für Inklusion ist online abrufbar: http://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/issue/current

rechtsblau 15.05.2017 Sonderpädagogische Förderschwerpunkte in NRW
Die vom Schulministerium herausgegebene Publikation „Sonderpädagogische Förderschwerpunkte in NRW – Ein Blick aus der Wissenschaft in die Praxis“ bietet aus fachwissenschaftlicher Perspektive Hintergrundwissen und weiterführende Informationen zu den einzelnen sonderpädagogischen Förderschwerpunkten: Lernen, Sprache, emotionale und soziale Entwicklung, geistige Entwicklung, körperlich-motorische Entwicklung, Hören und Kommunikation, Sehen sowie über die Autismus-Spektrum-Störung und Chronisch Kranke. Neben der Darstellung von spezifischen sonderpädagogischen Fördermaßnahmen finden sich Ansätze für die pädagogisch-didaktische Gestaltung an inklusiven Lernorten, vielfältige Bezüge zu Kriterien guten Unterrichts, Hinweise und Maßnahmen aus dem Bereich der individuellen Förderung sowie Präventionsmöglichkeiten. Download unter: https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/broschuerenservice/msw/sonderpaedagogische-foerderschwerpunkte-in-nrw/2240

rechtsblau 12.05.2017 Zukunftsschulen-Netzwerktreffen
Unter dem Titel „Mit starken Partnern Schule machen – Individuelle Förderung in der begabungsfreundlichen Region“ findet am Montag, dem 12. Juni 2017, von 14.00 -17.00 Uhr am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Wiehl (Raum A 200) ein Zukunftsschulen-Netzwerktreffen statt. Ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung unter besonderer Berücksichtigung der Vielfalt der Intelligenzen und Begabungen – so lautet das Ziel dieser Schule im Hinblick auf die individuelle Förderung dieser Schülerinnen und Schüler. Das Programm umfasst - neben einem kompakten Theorieteil - die konkreteErläuterung von Maßnahmen und Praxisbeispielen. Interessierte können sich bis zum 06. Juni 2017 anmelden unter stephan@gymwiehl.de.<

rechtsblau 11.05.2017 Fachforum „Unterstützung der schulischen Integration durch außerschulische Angebote“
Das Kommunale Integrtionszentrum des Oberbergischen Kreises lädt am 08.06.2017 von 13.30 Uhr – 16.00 Uhr zum nächsten Fachforum unter dem Titel „Unterstützung der schulischen Integration durch außerschulische Angebote“ ein (Ort: Grundschule Isengarten, Carl-Conrad Weg 9, 51545 Waldbröl). Programmhinweise: Frau Stolz und Frau Ritterswürden vom Schulpsychologischen Dienst stellen Ihre Unterstützungsangebote wie z.B. die Kollegialen Fallberatungsgruppen und Fortbildungen zum Thema “Schule als sicherer Ort“ vor. Frau Resch und Frau van Rhee erläutern das Projekt zur Förderung der Resilienz bei Kindern und weitere Angebote der Beratungsstelle/ den Verein Nina und Nico. Von der Beratungsstelle “Haus für Alle“ des Kirchenkreises an der Agger kommt Frau Ickler. Sie stellt die Arbeit der Erziehungs-Familien- Ehe- und Lebensberatung vor, konkretisiert an Beispielen in der Zusammenarbeit mit Flüchtlingsfamilien bzw. auch einzelnen Kindern und Jugendlichen. Anmeldung bis zum 02.06.2017 unter komintvws@obk.de

rechtsblau 10.05.2017 Einführungsveranstaltung des „Methodenkoffer- Flucht und Asyl“
Am Di. 13. Juni 2017, 15.00-17.00 Uhr findet im Caritasverband, Talstr.1, 51643 Gummersbach, eine kostenfreie Veranstaltung zum Thema Flucht und Asyl statt. Dieses Thema ist immer noch allgegenwärtig, leider auch die damit verbundenen Vorurteile. Integration kann nur gelingen, wenn alle hierzu beitragen und bestehende Vorurteile überprüfen, Ängste abbauen und Begegnung ermöglichen. Im Rahmen der Aktion Neue Nachbarn des Erzbistums Köln hat sich der Caritasverband dieses Themas angenommen. Es ist ein Konzept entstanden, das sich mit der Umsetzung dieser Thematik an Schulen auseinandersetzt. Ziel ist es, durch Begegnung und Aufklärung Vorurteile abzubauen und Integration zu ermöglichen. Hierzu wurden zwei Ausstellungen angeschafft und ein Methodenkoffer entwickelt, der verschiedene Materialien (Filme, interaktive Methoden, Unterrichtmaterialien, Informationsmaterialien usw.) beinhaltet und es ermöglicht, das Thema Flucht und Asyl z.B. im Unterricht zu bearbeiten. Der Koffer ist für den Einsatz an Schulen vorgesehen und kann von Lehrerinnen und Lehrern weiterführender Schulen kostenfrei ausgeliehen und verwendet werden. In der Fortbildung erhalten Sie eine Einführung in die Methoden, Einsatzmöglichkeiten und die Ausleihbedingungen des Koffers und der Ausstellungen. Anmeldung: bis 06. Juni 2017 bei Anna Tomas Caritasverband, Tel. 02261- 306 162, anna.tomas@caritas-oberberg.de

rechtsblau 08.05.2017 Orte und Räume der Generationenvermittlung – Außerschulisches lernen von Kindern
Tagung am 5. und 6. Oktober 2017 an der Universität Siegen. Außerschulische Lernorte erfahren nicht nur im Kontext der fachdidaktischen Reflexion, sondern auch von bildungspolitischer Seite zunehmend Beachtung. Der außerschulische Lernort steht hierbei für die Vielperspektivität der Wirklichkeit und ermöglicht eine vernetzte und fächerübergreifende Auseinandersetzung. Auch wenn es keine eindeutige Definition für den außerschulischen Lernort als solchen gibt, ist charakteristisch, dass Kinder jenseits des Schulhauses pädagogisch mehr oder weniger aufbereiteten Lerngelegenheiten begegnen, die für Schulpädagogik und Fachdidaktik relevant sind und die Schule nicht bieten kann. Im Rahmen des vom Land NRW geförderten Projekts „Den Sachunterricht vernetzen – Perspektiven öffnen“ beschäftigt sich ein interdisziplinär aufgestelltes Team aus FachdidaktikerInnen rund um den Sachunterricht mit außerschulischen Lernorten und –räumen als Gelegenheiten, integrative fächerübergreifende und mehrperspektivische Konzeptionen für den Grundschulunterricht zu entwerfen und praktisch zu erproben. Eine endgültige Programmübersicht erscheint im Juli 2017 auf der Homepage der Tagung unter http://www.bildung.uni-siegen.de/sachunterricht/iag-su/tagungen

rechtsblau [30.04.2016] GyGe - Entwurf eines neuen Konzepts zur UNB
Die Arbeitsgruppe Unterrichtsnachbesprechung (GOL, LAB, PRO, SAC) hat den Entwurf für das überarbeitete Konzept vorgelegt. Rückmeldungen sind erwünscht!

rechtsblau [25.02.2016] GyGe - Fachseminare im Wiki
Im Rahmen der seminarinternen Fortbildung zur Arbeit im Wiki wurden für die ersten Fachseminare Seiten im Wiki des Seminars GyGe im ZfsL Engelskirchen erstellt.
Blended? Learning!

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2017 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Engelskirchen