Navigation ein/aus

Eignungs- und Orientierungspraktikum

Rechtlicher Rahmen für das EOP sind das Lehrerausbildungsgesetz (2016) und die Lehramtszugangsverordnung (2016), sowie der Praxiselementeerlass (2016).

Nordrhein-Westfalen sucht qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer, die Freude am Unterrichten und am Umgang mit Schülerinnen und Schülern haben. Zukünftige Lehrkräfte erhalten daher in NRW die Möglichkeit, im Rahmen der Praxiselemente in den lehramtsbezogenen Studiengängen bereits früh einen intensiven Einblick in das System Schule zu erhalten, sich dabei handelnd zu erleben und über die Frage der persönlichen Eignung für den Lehrberuf angeleitet zu reflektieren.

Die Praxiselemente im Rahmen des lehramtsbezogenen Bachelorstudiums und des lehramtsbezogenen Masterstudiums liegen in der Verantwortung der Hochschulen. Sie umfassen ein Eignungs- und Orientierungspraktikum und ein Berufsfeldpraktikum im lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang sowie ein Praxissemester im lehramtsbezogenen Masterstudiengang.

Das bisherige Eignungspraktikum ist durch das Gesetz zur Änderung des Lehrerausbildungsgesetzes vom 26. April 2016 aufgehoben worden und muss künftig beim Zugang zum Vorbereitungsdienst nicht mehr nachgewiesen werden. Das ursprünglich für das Eignungspraktikum entwickelte Portal elise.nrw.de wird zurzeit überarbeitet.

Das Portal nrw.cct-germany.de dient der vertiefenden Information der zukünftigen Lehrkräfte und steht als Instrument für die Selbstreflexion zur Verfügung.

Informationen des ZfL der Universität zu Köln: weiter...

Ansprechpartnerinnen für das Eignungspraktikum am ZfsL Engelskirchen

Barbara Longerich-Sonnemann: elise-engelskirchen1@schule.nrw.de
Erika Tietig: elise-engelskirchen2@schule.nrw.de

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2017 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Engelskirchen